Slide Mediation – ein Streitgespräch mit Struktur ein Streitgespräch mit Struktur

Wirtschaftsmediation in Essen – Konfliktmanagement mitten im Ruhrgebiet

So bitter es klingen mag: Konflikte liegen in unserer Natur.

Unklare Kommunikation, Missverständnisse oder widersprüchliche Interessen – das alles prägt fast zwangsläufig das menschliche Zusammenleben. Und schnell entwickelt sich aus einer vermeintlich kleinen Angelegenheit ein handfester Disput.

Leider ist die Lösung des Konflikts nicht ebenso in unserer Natur verankert wie dessen Entstehung.

Und gerade wenn die Fronten verhärtet sind, scheint guter Rat oft teuer. Nicht selten landen Konflikte im Privat- wie im Geschäftsleben dann vor Gericht. 

Es spricht jedoch vieles dafür, den Weg der Mediation zu beschreiten, bevor wir uns mit unseren Rechtsanwälten vor Justitia wiederfinden. Erst recht im Geschäftsleben, wo Resultate bezifferbar sind – und die Konfliktlösung somit einen wesentlichen Wirtschaftsfaktor darstellt.

Willkommen in der Wirtschaftsmediation.

„Ein guter Streit endet mit einer Einigung, nicht mit einem Sieg.”

Warum Wirtschaftsmediation?

Wenn Unternehmen mit Kunden im Streit liegen, Mitarbeiter aneinandergeraten, Gesellschafter in scheinbar unlösbare Konflikte verstrickt sind, dann verlieren alle Beteiligten. Denn Konflikte führen bei Mitarbeitern oft zur inneren Kündigung – und können zwischen Unternehmern zum Abbruch der Geschäftsbeziehung führen. Nicht selten enden sie vor Gericht. 

Eine außergerichtliche Lösung, wie die Mediation, zeigt neue Lösungswege auf und spart zudem Zeit, Geld und Nerven. Als Wirtschaftsmediator bringe ich als neutraler Dritter die Konfliktparteien an einen Tisch und schaffe eine echte Win-Win-Lösung für alle Beteiligten.

Wirtschaftsmediation in Essen – Was es ist und warum es sich lohnt

Was ist Mediation?

Die Mediation ist eine bewährte, sehr alte Methode, um Konflikte zu lösen. Schon bei den alten Griechen wurde die Mediation erfolgreich eingesetzt und auch der 30-jährige Krieg wurde mit Hilfe der Mediation mit dem Westfälischen Frieden beendet.

Mediation bedeutet erst einmal „Vermittlung“ – durch eine neutrale Partei „in der Mitte“. Ziel ist es, einen Konflikt für alle Seiten konstruktiv zu lösen. Konstruktiv heißt dabei: Allen Seiten und Bedürfnissen zu entsprechend.

Was ist Wirtschaftsmediation?

Wirtschaftsmediation wird erfolgreich speziell im Geschäftsleben angewandt, z.B.:

  • bei der Unternehmensnachfolge
  • bei Konflikten zwischen Mitarbeitern oder Teams/Abteilungen
  • oder Gesellschaftern

Die Wirtschaftsmediation ist dabei sehr vielfältig. Sie kann sich genauso internen Auseinandersetzungen in einem Unternehmen zwischen Einzelpersonen widmen, wie auch dem Streit zwischen Geschäftspartnern oder Gesellschaftern.

Sie können einen Wirtschaftsmediator auch als externen Manager sehen – nur dass er hilft, Konflikte zu managen. Neutral, konstruktiv und immer an einer für alle Seiten tragfähigen Lösung interessiert.

Warum sich Wirtschaftsmediation lohnt 

Gerade Konflikte im Unternehmen bleiben nicht ohne wirtschaftliche Folgen. Die Konfliktkostenstudie der KPMG ergab, dass…

10 - 15%
der Arbeitszeit für Konfliktbewältigung verbraucht wird
30 - 50%
der wöchentlichen Arbeitszeit von Führungskräften direkt oder indirekt für Reibungsverluste, Konflikte oder Konfliktfolgen aufgewendet werden muss
ca. 25%
des Umsatzes von der internen Kommunikationsqualität abhängen

Und hier gibt es keine Unterschiede bei der Unternehmensgröße. D.h. ob 5 oder 500 Mitarbeiter ist dabei egal es betrifft alle gleichermaßen.

Nicht gelöste Konflikte können weitreichende Konsequenzen haben:

  • Verschlechterung des Betriebsklimas
  • Abwanderung von qualifizierten Fachkräften und Leistungsträgern
  • Nachlassendes Engagement der Mitarbeitenden

Das alles wirkt sich meistens in Umsatz- und Gewinneinbußen aus – und in kürzeren Betriebszugehörigkeiten und höherem Aufwand zur Einarbeitung.

Es ist also kein Wunder, wenn sich daraus finanzielle Verluste ergeben. Wichtig ist daher, nicht über den Konflikt hinwegzusehen, sondern rechtzeitig, gemeinsam und konstruktiv an Lösungen zu arbeiten. Und dabei alle relevanten wirtschaftlichen, betrieblichen und persönlichen Umstände zu berücksichtigen.

Konkrete Einsatzmöglichkeiten für die Wirtschaftsmediation

Als Wirtschaftsmediator begleite ich Sie gerne in folgenden Arbeitsfeldern:

  • konkretes Konfliktmanagement zwischen Streitparteien (intern oder mit externen Parteien)
  • Konfliktberatung als Vorarbeit zu einer Mediation
  • Aufbau eines nachhaltigen Konfliktmanagement-Systems in Ihrem Unternehmen
  • Etablierung eines tragfähigen Konfliktmanagement-Systems zwischen Mitarbeitenden

Nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf – und ich erläutere in einem ersten, unverbindlichen telefonischen oder online Gespräch gerne mit Ihnen, wie wir Konflikte auch in Ihrem Unternehmen effektiv und konstruktiv angehen können.

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme.

Menü